Folgen Sie mir auf Social Media:
Nächster Termin

Adipositas und der ungestillte Hunger

24.10.2023

Sigmund Freud Privat Universität Linz Fakultät Psychologie                                                 

Schweres Gewicht in schwere Zeiten: Die mit der COVID-19-Pandemie einhergehenden Entwicklungen können zum Anstieg der Adipositas beitragen.

Adipositas ist eine chronische Erkrankung, sie ist anerkannt und weltweit im Vormarsch. Multifaktorielle Ursachen, die im Verhalten liegen und Ernährung, Bewegung und Lebensstil betreffen, sowie psychische Problemlagen und genetische Disposition liegen der Krankheit zugrunde. Sie zieht zahlreiche gesundheitliche Risiken nach sich, die speziell die Lungenfunktion, den Bewegungsapparat, den Stoffwechsel und psychische Vulnerabilität betreffen.

Ziel eines langfristigen Behandlungskonzeptes benötigt eine intrinsische Veränderungsmotivation und Kontrolle. Eine langfristige Gewichtsreduktion und vor allem Gewichtsstabilisierung erfordern eine dauerhafte Veränderung des Ernährungs- und Essverhaltens, der Bewegung, des Lebensstils und vor allem des Umgangs mit psychischen Herausforderungen. Bei dieser Erkrankung mit hoher Rückfallquote kann es für behandelnde Berufe herausfordernd sein, die nötige Motivation von KlientInnen zu fördern.

Das Seminar greift praktische Lösungsansätze auf, um zur erforderlichen Umstellung von Verhalten, Bewegung und Ernährung beizutragen.

Inhalte:

Inhalte:

  • Adipositas: Definition, Ursachen, Symptome, Risiken
  • Abgrenzung zur Essstörung
  • Physischer und psychischer Hunger
  • Essverhalten wird gelernt
  • Trennung von Absicht und Verhalten
  • Willenskraft und Umsetzungskompetenz
  • Essen mit gezielter Aufmerksamkeit
  • Genusstraining
  • Rückfälle: Prävention und Bewältigung
  • Essen in der Krise
  • Fragen und Intervision
  • Stärkender Austausch